Von jetzt an will ich nur noch Scheisse machen

Der Spruch/die Überschrift könnte von einem pubertierenden Schüler stammen, wenn es nicht inzwischen durch sämtliche Volksschichten gedrungen wäre, dass die Politikverdrossenheit bei den Deutschen zugenommen hat. Und wenn  Deutsche nun allesamt zugenommen haben, frage ich mich, wann diese seltsame Kalorien-Bombe platzt!?

Können die Deutschen so viel schlucken? Wieviel sollen, wieviel müssen sie noch schlucken?

Keine dieser rhetorischen Fragen kann beantwortet werden, denn wo die Geduld unendlich ist, ist die Ungeduld endlich.

Wie wär´s mit einer möglichen Alternative? Weiss jemand eine? Ich weiss eine: siehe die Überschrift.

Von jetzt an will ich nur noch Scheisse machen!

  • Ich werde nicht nur bei Rot über die Straße gehen, ich werde auch anderswo  rot sehen und mich einmischen.
  • ich wünsche den Grünen die Schwarze Pest und den Schwarzen eine grüne Lunge voller Salpeter
  • ich drücke den Gelben auf ihre fetten Geldbörsen, bis sie Hepatitis I und II bekommen
  • und den blaurot-Violetten grabe ich das Wasser ab bis zur Quelle (= retourner a la fontaine). 
  • und den Braunen ……………. ach ja, da sind wir ja wieder bei der Überschrift angelangt.

Des weiteren werde ich

  • meinen Feinden die Feindschaft kündigen und überaus freundlich mit ihnen zu Werke gehen
  • das Finanzamt wegen Veruntreuung von Steuergeldern verklagen
  • der Jägerschaft die gehörnten Steuerzahler vor die Flinten treiben
  • beantragen, dass den Hartz IVrern die deutsche Staatsbürgerscharft entzogen wird
  • dafür sorgen, dass Säuglinge, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre eine Jugendsteuer zahlen müssen, in Gesamthöhe des französischen Staatshaushaltes von 1688
  • dafür eintreten, dass das Grundgesetz abgeschafft und durch die Gebührenordnung der deutschen Post ersetzt wird.

Die Unmöglichkeiten, diese Unerträglichkeiten von Politikern noch zu übertrumpfen, das ist mein erklärtes Ziel. Ich denke an eine politisch saubere Zukunft. Und wo das Denken nicht hilft, kann die Aktion nichts verhindern.

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein

Ein Kommentar zu „Von jetzt an will ich nur noch Scheisse machen

  1. Das ist doch was! Aber das beruhigende Gefühl, nachdem man etwas Ironisches oder Sarkastisches verfasst hat, sitzend, das finde ich bedenklich. Ja, noch glaubt man an die aufklärerische Wirkung der Übertreibung, daran, dass „dem noch eins draufsetzen“ die Höhe der Realität bedeutet, doch sollte dieser Glaube schwinden, was dann? Da wird man zumindest sehen, wie weit man selbst von der Realität entfernt war, die man eigentlich gemeint hat: die notwendige. Das soll keine Kritik sein. Ich denke nur mal laut so an meine eigenen Schwierigkeiten.

Kommentare sind geschlossen.