25 Jahre Haus Sonne – Hoffest am 27. Juni 2010

Von Michael Marx, dem Gitarristen und Bandleader der Marx Rootschild Tillerman und Ambi-Gruppe, werde ich persönlich begrüsst, meine Anvertraute sogar mit Küsschen, so fängt diese Band reichlich vielversprechend an – Sie verbreiten Fröhlichkeit, ohne aufgesetzt zu wirken, biedern sich dem Publikum nicht an – das hört sowieso nicht richtig zu. Dafür war der Morgen an diesem 27. Juni zu schön und  friedlich, ausserdem war diese Band nicht die Hauptattraktion an diesem Tag.
Ich will die brillanten Versionen von CSNY-Songs nicht besonders hervorheben, ich will auch nicht auf die vielen Witze und Witzeleien eingehen, die, ob einstudiert oder nicht, immer unterhaltsam sind, sondern der aufkommenden Heiterkeit eine kleine Reverenz erweisen – der schönste Sonnentag seit ungezählten Wochen tat ein übriges dazu – saarländische Popmusik in Reinkultur. Vielmehr sind die Fotografien beredtes Zeugnis von diesem späten Vormittag und frühen Nachmittag.
Im Herbst 2010 soll die dritte CD ihrer Reihe vertonter deutscher Gedichte erscheinen, dies teilt mir  Michael Marx mit. Ihre Platten und CDs sammele ich seit Anfang der Achtziger Jahre. Sie haben mich selten enttäuscht.
Sind sie die beste Band aus dem Saarland?
– Ja. Sie sind es.

Advertisements