Noel Walterthum im blieskasteler Schloesschenkeller

noel walterthum

bereits bei der kurzen probe wird´s leger, ausser einem kleinen gitarrenverstaerker  wird die auffuehrung rein akustisch dargeboten, fuer meine empfindsamen ohren ohnehin ein echter genuss, verfuegt der schloesschenkeller doch ueber eine hervorragende akustik. das sei absicht, meint noel walterthum, es erzeuge mehr intimitaet. das sogenannte buehnenbild besteht deshalb ausschliesslich aus akustischen gitarren, einem mandocello & einer sehr zurueckhaltend gespielten e-gitarre.

neben teilweise sehr bekannten stuecken von gilbert becaud, michel sardou & adamo´s ´INCH´ ALLAH´, das wiederzuhoeren eine wahre freude fuer mich & meine begleiterin war, spielt er einige eigenkompositionen aus seinen zwei cd´s, wobei die erste seit einiger zeit bereits ausverkauft ist & die zweite in diesem fruehjahr erscheint. noel walterthum ist gitarrist, komponist & texter seiner chansons, & er braucht sich auf keinen fall vor seinen beruehmten kollegen zu verstecken. thema seiner texte ist die liebe in all ihren facetten, & sein unwiderstehlicher charme traegt dazu bei, dass ihm das heutige publikum nach ganz kurzer zeit zu fuessen liegt, was unschwer an den immer laenger andauernden applaussequenzen zu erkennen ist.

was alle diesen liedern vielleicht gemeinsam ist, sie sind ueberaus melodioes & verfuegen ueber eingaengige refrains – ideal, um das publikum zum mitmachen anzuregen. seine beiden musikalischen begleiter, christof & stefan kleuser aus illingen, begleiten ihn den ganzen abend ueberaus subtil, will heissen, einfuehlsam.

Advertisements