Toleranzien & Intoleranzien – zwei staaten im umbruch

schmeissen wir eine bombe auf den reichstag, das wird diesem ja nicht ganz unbekannt vorkommen. schmeissen wir adam & eva ausm paradies, die haben das sicher schon mal erlebt – wuerde mich wundern, wenn nicht. wir spielen gerne gott, denn wir haben die toleranz nicht erfunden, nur das geld. aber was hat geld mit toleranzien zu schaffen!? was haben bomben aufn reichstag & die ersten beiden menschen mit toleranzien zu tun?! das ist ein moderner staat, da haben solche antiquiertheiten keinen platz. & wagen sie ja nicht, aus der ueberschrift dieses artikels irgendwelche widersprueche herauszulesen, dies wird nicht geduldet! haben sie verstanden?
eigentlich ist toleranzien kein einzelner staat, sondern ein staatengebilde, ein buendel sozusagen, das geknuepft wurde, um das auseinanderdiviedieren von laendern von vorneherein zu verhindern.  ist ja schon ganz gut gelungen, siehe das beispiel europa oder die usa, die administration hat ihre schaefchen voll im griff dort. also wo liegt das problem? das problem sind die einwohner dieses staates.

es ist die perverse lust am andersdenken, das inzweifelstellen von konservatismus & adel, den uralten prinzipienreitern der reichen & superreichen, die die welt wenigstens zu einem bruchteil beherrschen duerfen. diejenigen, die das vorrecht der vorgenannten anzweifeln, haben damit das recht verwirkt, auf ihre rechte zu pochen – sie muessen das land verlassen. die staatsbuergerschaft von toleranzien wird ihnen aberkannt, sie sind dann nur noch heimatlose & haltlose intolerantiker, die keinerlei passepartout verdient haben. meine damen & herren andersdenkenden, dies soll eine warnung an sie sein, es nicht zu weit zu treiben, wir koennen auch anders. noch duerfen sie ruhig schlafen in ihren betten, aber morgen heisst es: weg mit euch schlafmuetzen! wir dulden keine alternativen denker/innen, die immer nur das eine wollen: naemlich vielfalt & differenziertheit in allen schichten der gesellschaft dieses landes. wir wollen nur eine vielfalt, naemlich die einfalt – wir wollen nur eines an vielschichtigkeiten, naemlich die deckschicht fuer die von uns lackierten. werdet euch klar darueber, dass es wege & mittel gibt, dies genauer & auf dauer einzufuehren, in schulen, kirchen & militaerischen einrichtungen.

dies ist die gaengige meinung der mehrheit der buerger von toleranzien – was mit den anderen ist, das geht uns nichts an, sie sollen die klappe halten oder ganz verschwinden. hierzulande wird tacheles geredet, tolerantes tacheles als dialekt wird gerade noch geduldet. die unsitten des infragestellens, hinterfragens, abwaegens etcetera werden unter strafe gestellt. es hat noch kein einziger adliger zum beispiel seine stellung in diesem staat in frage gestellt, & er wird es auch nicht tun. & die uebrigen konservativen kraefte & spitzenkraefte werden diesem beispiel folgen. so ist jedem gedient, der einer meinung mit uns ist. & so war es urspruenglich auch einmal vorgesehen. sie sehen, wir sind ein land mit tradition, das seine traditionen mit aller gewalt aufrechterhaelt. alles andere hat hier keinen platz & muss weichen.

im mittelpunkt stehen natuerlich die redefreiheit & die versammlungsfreiheit, unverbruechliche rechte eines jeden toleranzischen buergers, sei er noch so klein & unbedeutend. lediglich die enttarnten intolerantiker werden dieser rechte verlustig. & bei den nicht enttarnten ist es nur eine frage der zeit, bis sie es sein werden, sie sind leicht erkennbar, weil sie meistens mehr als eine tageszeitung lesen & am kiosk kaufen. so einfach ist das. toleranzien hat schon immer grossen wert auf seine presse gelegt, & diese hilft nach kraeften, dass es bei einer auch bleibt.

doch dieser staat wird von allen seiten bedroht.  schuld sind die exilierten intolerantiker, die die staatsbuergerschaft aberkannt bekommen haben, diese gelichter geben alles daran, dass es uns aufrechten tolerantikern schlecht ergeht. wir werden medial bombardiert mit den unterschiedlichsten ansichten, die klammheimlich in unserem land veroeffentlicht werden, & diese ansichten sollen auch noch diskutiert werden von der bevoelkerung! was gibt es in unserem land schon zu diskutieren?

Advertisements