DIE WIND-ZERSETZUNGSKRAFT KOMMT

Da brat´ mir doch einer ´nen storch! Haben die treuesten der treuen unserer heimatlichen scholle in blieskastel ihrer unlaengst neu gewaehlten bgm das vertrauen entzogen. & diese ist doch gerade in diesem jahr „auf dem weg der besserung“ – sprich:

sie haelt die energiewende fuer moeglich!


was man auch fuer moeglich halten kann: ein kontingent, bestehend aus boeckweiler buergern, ging auf die strasse, weil sie sich benachteiligt fuehlen durch die drohende einfuehrung & errichtung von windkraftanlagen auf ihrer gemarkung.

Ich dachte, wir haetten endlich aus der fukushima-katastrophe was gelernt – & Cattenom zeigt uns doch jeden tag, dass etwas passieren kann, was wir nicht wollen. & jetzt machen die boeckweiler so ´nen wind um die drohenden windkraftanlagen auf ihrem laendchen. Im vergleich zu denen sind unsere bayrischen seppl die reinsten kommunisten.

& die spd schaltet sich auch wieder ein, die gute alte mamma aus der saarlaendischen provinz, sie haelt das ganze fuer eine uebereilte massnahme seitens der stadtrats-koalition. Wie gut, dass es die apo noch gibt, kann ich da nur sagen (apo = aufgebrachte protestierende oppositionelle), zu der ich meine wenigkeit naemlich zaehle – ich habe diese fraktionszwaenge der einzelnen parteien satt & halte sie nach wie vor fuer ueberholt. Aber wenn alle parteien so extrem dicke mit den vermeintlichen grundrechten ihrer jeweiligen fraktionen auftrumpfen & auf ihren jeweiligen gegnern herumhacken, kann ja keine vernuenftige entscheidung herauskommen. Ich sage bewusst „entscheidung“ & nicht kompromiss. Kompromisse werden immer zum nachteil der einzelnen betreffenden geschlossen. Es gibt keine guten kompromisse.

Auch bei der energiewende kann es keine kompromisse nach meiner meinung geben. Wir leben, glaube ich, in einer gefaehrlichen uebergangszeit. Nur was nach uns kommt, bleibt, mir jedenfalls, unbekannt. Wir koennen nur dafuer sorgen, dass unsere taetigkeiten in die richtigen kanaele geleitet werden. Ob das richtig ist, was wir tun, das werden unsere nachfahren beurteilen koennen – oder auch nicht, weil es dann keine mehr geben wird. Aber dann wird ja offensichtlich sein, dass wir heute was falsch gemacht haben. Das protokoll ueber diese erkenntnis kann dann allerdings verstaendlicherweise nicht mehr geschrieben werden.

Ich habe auch kein rezept fuer die boeckweiler – ich kann sie nur auffordern, mit zur demo gegen die weiterbetreibung des akw cattenom nach metz zu kommen. Es braucht protestierer, wie die boeckweiler es sind, damit die franzosen wissen, dass ihr akw an der grenze zu deutschland & luxembourg nicht haltmacht, wenn es mal zur katastrophe dort kommen sollte.

Von mir aus kann auch eine windkraftanlage direkt vor meiner haustuer stehen – lauter als meine vertratschte nachbarin kann die auch nicht sein.

(Ich weiss, dass der letzte satz da oben unglaublich ignorant klingt, weil es nie eine windkraftanlage in meiner strasse geben wird, weil mein heimatdorf unguenstig im tiefen bliestal liegt – wer weiss, wie meine doerfler darauf reagieren wuerden. Befuerworter der energiewende sind die naemlich auch nicht – dafuer sorgen schon die jeweiligen parteien am ort, aber das nur nebenbei.)

Advertisements