ist das etwa ein comeback?

o.k., der stadtwolf ist – hoffentlich – wieder voll auf der hoehe & kann wieder loslegen mit seinen unnuetzen posts.

die grosse pause musste einfach mal sein, es passiert nix aufsehenerregendes mit meiner person, ausser, dass ich mit mir selber ringe, nicht zuviel stuss hier loszuwerden. meine alptraeume geben mir recht.

im augenblick geschieht auch nicht viel interessantes oder neues mit mir, es ist eine grosse ruhepause eingetreten, vielleicht hat sie mich so gesaettigt, dass ich keinen anderen leser mehr hinterm ofen hervorlocken kann. aber vergessen bin ich anscheinend nicht, meine website wurde erst in den letzten tagen wieder haeufiger besucht. & jetzt will ich auch wieder durchstarten, versprochen. musikalisch tut sich wieder was bei mir, literarisch habe ich momentan die hosen voll, & von politischen themen lasse ich lieber die finger. was bleibt da noch uebrig? dumdideldei, die MUSIK natuerlich. nicht mehr ganz so stuermisch gehts zu, aber der schornstein raucht noch, das merke ich jedesmal, wenn ich einen stift zur hand nehme und auf die eingebung warte. mein kopf platzt vor spinnerten ideen und plaenen, die ich in der naechsten sekunde wieder niederlege, aber akribisch aufschreibe, um spaeter wieder vielleicht doch auf sie zurück zu kommen. also, musikalisch tut sich was. literarisch habe ich eine schreibhemmung, mal wieder bin ich meiner story auf den leim gegangen. es ist jetzt der dritte versuch, der daneben ging. moeglicherweise muss ich alles nochmal neu schreiben. es handelt sich um einen roman. mehr wird nicht verraten.

zurueck zur musik.

eine zweite cd, „PFERDE AM FLUSS“ betitelt, habe ich im oktober/november fertiggestellt, werde sie aber nicht veroeffentlichen. darin bleibe ich doch lieber weiterhin privat bis ins letzte glied. etliche exemplare habe ich an bekannte verschenkt, die sie dankbar angenommen haben. mit „dankbar“ sind ihre ueberwiegend wohlwollenden kommentare gemeint. ob sie eine zweite cd von mir verkraften wuerden, sei dahingestellt. aber es gibt ja noch soundcloud, da werden wohl bald wieder der ein oder andere song wieder von mir auftauchen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „ist das etwa ein comeback?

Kommentare sind geschlossen.