Steckbrief: Über den Autor dieser Seite

Name: Sutaio
Vorname/n: Philipp Moxtaveto John
Geburtsdatum & -ort: 24. 10. 1954 in Casper, Wyoming
Eltern: Ambrose Sutaio Sr. (Cheyenne-Arapaho) und Elisabeth Katharina Sutaio, geb. Thrab (Deutsche, aus Garmisch-Partenkirchen)
Geschwister: Winona, geb. 1964, Robert Allen, geb. 1967, William, geb. 1969
Curriculum vitae: bis 1979 Cheyenne-Arapaho Reservation Wind River, Montana
1980 – 1983 Studium der Journalistik in New York, Chicago und Paris
1984 Volontär bei der Frankfurter Rundschau, Frankfurt/Main
1984 Heirat mit Marion Hesse, Heidelberg
1986 Scheidung von Marion Sutaio-Hesse
1995 Freier Jouranalist für sechs verschiedene Zeitungen und Zeitschriften in Deutschland und Frankreich
2006 Heirat mit Christine Rücker, Saarbrücken
2009 Scheidung von Christine Rücker-Sutaio
2010 Freier Schriftsteller, Reiseberichte, Romane und Reportagen
jetziger Wohnort: Blieskastel
Beruf: Freier Schriftsteller seit Januar 2010, arbeitet an einem Roman und schreibt Reportagen im Internet
Rolle in diesem Blog: ist der Avatar des echten Autors, der namentlich nicht genannt werden will. Noch nicht. Sutaio & Ignatius Ignorantus sind beides Synonyme ein und derselben Person. Letzterer wird sporadisch hier auftauchen mit seinen abgedrehten Reportagen & Detektiv-Schnurren.

Philipp Sutaio ist Halbindianer, & er ist stolz auf die Vergangenheit seines berühmten Volkes. Ebenso stolz ist er auf seine deutsche Abstammung, deshalb ist er bereits früh nach Deutschland gezogen, ohne seine amerikanische Staatsbürgerschaft aufzugeben. War stationiert 1973/74 als Soldat in Zweibrücken/Airbase – lernte dort viele Deutsche unterschiedlicher Herkunft kennen. Fortan hatte es ihm die deutsche Kultur angetan.Spricht daneben noch etwa ein Drittel seiner Sprache, dem cheyenne-algonkin & ein wenig die nordöstliche Algonkin-Sprache.
Interessiert sich für die Geschichte der ersten Reservationsjahre der Prairieindianer zwischen 1880 und 1920.

(is alles nur fake, hahaha!!!)